Montag – ja sind wir schon fertig ?

Und schon wieder Montag. Obwohl Zeit ja immer mit der gleichen Geschwindigkeit vergeht ( sofern man sich nicht gerade mit nahezu Lichtgeschwindigkeit bewegt, wenn man den Rummel um Einstein und Hawking in die eigene Bildung übernommen hat – ich kenne aber niemanden, der sich so schnell bewegt, wäre ja auch schwer den kennenzulernen in der dazu verfügbaren Zeit… ) könnte ich jetzt behaupten, dass das Wochenende zu kurz war. Wie man eben so im Büro-small-Talk so sagt. Aber physikalisch und laut Arbeitsvertrag ist das Wochenende eben genau seinen festgelegten Gang gegangen. Nein, ich bin kein Nerd, aber das kam gerade aus einer kreativen Ecke meines Gehirns und meinte „schreib das“. Wobei ich hoffentlich als Mensch mehr als die Summe der neuronalen Impulse aus meinem Schädel bin…

Aber weder ich bin fertig noch die Woche noch die Arbeit – im Gegenteil, das Rad des Lebens dreht sich, die Arbeit geht ihren Gang und bald ist doch schon Murmeltiertag – wenn Phil wieder wie jedes Jahr seine Vorhersage macht ( für alle, die diese Anspielung nicht verstehen: es gibt da so einen Film mit Bill Murray und Andy McDowell oder so, der heißt jedenfalls „und täglich grüsst das Murmeltier – bei Neugier nach der Story einfach googeln, sollte ja Bloglesern eine geläufige Fähigkeit sein ).

Der Tag verlief erstaunlich ruhig, ich bin sogar dazu gekommen, ältere Tickets anzupacken. Eins war schon so überholt, die Artikel um welche es darin ging sind schon gar nicht mehr im System vorhanden. Keine Daten – kein Problem. Jetzt könnte man versuchen, den Fehler aus der Vergangenheit „irgendwie“ noch zu rekonstruieren, aber das ist wohl keine lohnende Arbeit. Wen interessieren schließlich noch die Probleme von vorgestern ( bildlich gesprochen … ) ?

Ich hatte fast Langeweile und habe mich nachmittags dann sogar noch ne halbe Stunde ins Bistro gesetzt. Zur moralischen Ehrenrettung sei gesagt, ich hab die Mittagspause übersprungen, ein Kollege hatte Geburtstag und viel Kuchen mitgebracht. Dabei will ich gar nicht so viel essen – sag ich mir jeden Tag ( morgens … ). Aber irgendwie kommen gar keine neuen Tickets ( oder nur Kleinkram ), keine Katastrophen ( Klopf auf Holz… ). Ist das schon der Weg in den Bore-out ? Musste dann heute auch noch früh weg – Auto aus der Inspektion holen – hab aber dafür heute Abend noch etwas gearbeitet. Ergebnisse von Programmen kontrolliert ( „Monitoring“ ) und angefangen, was zu programmieren – bin ja kein Profi und nur guter Amateur und *puff* auch wieder an eine vertrackte Stelle gekommen. Schluss. Reicht an der Stelle.

Bemerkenswert war heute noch das „Rumgezappel“ des externen Teilprojektleiters – sein Vertrag läuft gerade ab und ‚wider Erwarten‘ wurde er gerade nicht verlängert. Vor einigen Wochen hieß es schon er würde woanders hingehen, dann sollte er wieder bleiben, jetzt wieder nicht. Wir ( das ProjektTeam ) fragen ihn auch etwas scherzhaft jeden Tag, wie denn da der aktuelle Status ist. Und er springt da voll drauf an. Angeblich hat vor kurzem ein wichtiger Mensch in der Firma gesagt, man dürfe doch nicht mehr Mitarbeiter in der IT beschäftigen als in einer ‚Kernabteilung‘. Kann ich sogar grundsätzlich nachvollziehen. Aber so ein Vergleich ist eben etwas kurz gegriffen, in der Realität macht ein komplexeres IT-System mit viel mehr Funktionen als das vorherige logischerweise auch mehr Arbeit. Aber das ist eben schwer zu bewerten. Ich vermute ja, und wenn wir noch 100 Leute mehr einstellen würden gäbe es immer noch ‚zu viel Arbeit‘. Damit mache ich mir unter der Leserschaft hier jetzt bestimmt keine Freunde, aber sachlich gesehen kann man ja auch Aufgaben als unbedingt und wichtig ansehen, die nur noch der Verwaltung oder der Kosmetik dienen. Ja, das ist ein weites Feld….

Mal sehen, was der Tag morgen dann so bringt. Eigentlich soll ich nächste Woche noch zu einem Regionentreffen, aber inhaltlich ist das glaube ich nicht sehr ertragreich. Ich muss auch nicht, aber es wäre schön wenn… Ein Kollege wird wohl hinfahren, wenn seine Frau nicht ins Krankenhaus muss. Und schon habe ich ein schlechtes Gewissen… Bis morgen, jetzt ist Feierabend…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s