Freitag

Zunächst einmal was allgemeines zu meinem Job: es gibt kein Handbuch. Keine umfassenden Anleitungen für die Programme und Systeme, welche ich betreue. Dafür gibt es stattdessen mich. Und meine Kolleginnen/en. 

Natürlich gibt es nicht gar nichts an Beschreibungen. Es gibt für die Entwickler von Softwareanpassungen sogar Vorgaben und ein eigenes System, in welchem zu jeder Anpassung an Programmen oder Neuentwicklungen eine Dokumentation eingestellt werden muss. Aber es gibt keine Richtlinie, wie verständlich das alles für einen anderen Menschen sein muss. Und dann gibt es eben noch eine Unzahl an Programmen und Programmstücken vom eigentlichen softwarehersteller, die nie und nimmer dokumentiert sind.

Also man muss sich das etwa so vorstellen als würde ich in einer freien Werkstatt arbeiten. Nach jahrelanger Arbeit in der Werkstatt finde ich mich gut zurecht. Aber meine Kunden erwarten, dass sie mit Problemen bei jedem Auto zu mir kommen können. Zumindest mal von einer Marke ( der des softwareherstellers ). Bremsen beim 20 Jahre alten Polo funktionieren nicht ? Kein Thema, ich bekomm das hin. Der Navi beim Modell von 2016 spinnt ? Kein Problem, ich analysier das. Die Motorwarnlampe geht beim Passat plötzlich an ? Einfach mich anrufen, ich weiß sofort warum und was man dagegen tun kann. Und um das Bild abzurunden: für die gefühlt 10.000 Funktionen und Programme, für die ich „zuständig“ bin war ich im Lauf der Jahre auf ca 5 oder 6 Schulungen von zwei oder fünf Tagen gewesen. Es gibt also viele Funktionen im System, die ich nicht genau kenne. Deswegen spezialisiert man sich mit der Zeit auch auf Teile des Systems. Wo es aber immer noch tausende Programme, z.T. extrem umfangreiche gibt, die man gar nicht alle kennen kann. Aber zum Glück ist der Quellcode lesbar. Ein ehemaliger Geschäftsführer hat mal einen Satz geprägt, der die Erwartung an Mitarbeiter in der IT sehr gut zusammenfasst: „… ich höre immer nur, das geht nicht, das ist alles kompliziert und dauert lange, man kann die Ursache von Fehlern im Nachinein nicht mehr finden – dabei ist IT doch eigentlich einfach, alles immer nur 0 oder 1“.

Das mal als Vorgeschichte. Am Freitag hat sich die Vorgeschichte mal wieder in einer Besprechung wiedergefunden. Es ging darum, was einem bestimmte Werte in einer Übersicht über Einzelpositionen zu Kundenaufträgen eigentlich sagen. Sie sagen „da stimmt etwas mit der Einzelposition nicht“. Ok. Aber was bedeutet das für die Ware – geht die dann zum Kunden oder nicht ? Der Versand der Wäre läuft über ein weiter hinten im Prozess liegendes System. Eigentlich kann das versendende System mit den falschen Vorgaben nix anfangen. Theoretisch. Aber das kann nur jemand sagen, der sich mit diesem System auskennt. 

Und da kommt dann der Punkt, wo so eine Besprechung emotional wird: die Frage als solche stand zwei oder drei Tage vorher schon mal im Raum, und Freitag wieder ohne Antwort. Geht gar nicht. Aber auch die Frage, wer das für das Folgesystem sicher beantworten kann lässt sich nicht mit Sicherheit beantworten.

Und das ist – falls mal jemand der Leser in der IT arbeiten möchte – eine zentrale Frage in der Praxis: wer kann mit Sicherheit ( oder aus Erfahrung ) direkt sagen, wie sich ein System verhält, wenn es mit bestimmten Werten gefüttert wird ?

Man könnte das ja direkt ausprobieren, dann wüssten alle Besprechungsteilnehmer Bescheid. Ausprobieren dauert aber. Und das sprengt den Rahmen der Besprechung. Also vertrauen wir auf Montag, wenn nach der Brückentagswoche wieder einige Leute aus dem Urlaub zurück sind. Da sind vermutlich die beiden Personen dabei, welche das notwendige „umfassende“ Wissen haben. Ich bin gespannt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s